Elektrosmog im Auto.



Fahren Sie ein modernes Auto?

Toll, wie viele elektronische Helfer es heute gibt!

Abstandsregel-Radar, Tempomat, Einparkhilfen, Internet-Anschluss, Bluetooth, Navigation, und viele weitere Sicherheits- und Informationssysteme.

Und es werden laufend mehr! Aber auch der Antrieb verändert sich: Hybrid-Technologie, Elektro-Fahrzeuge, viele starke Batterien, viele elektronische Bauteile im Motor, Getriebe, Achsen, Reifen und hundert oder mehr Stellmotoren im Fahrgastraum helfen, mehr Effizienz zu erwirken.


Und jetzt fangen wir an, von all den "Features" im Auto zu sprechen, welche das Leben bequemer machen:

So wie elektrische Sitze, Sitzheizung, Massagefunktion, Memory-Sitze, Anzeigen voll elektronisch, Entertainmentsysteme (früher hiess das mal Radio) mit Mega-Sound-Anlagen, dutzende Einstell- und Regelmöglichkeiten von Comfort, Klima, Sound, Sicht und Hilfefunktionen..

Die Aufzählung würde noch lange dauern. Und das Angebot wird derzeit von Tag zu Tag erweitert.


Und ALLES produziert Elektrosmog.

In der Fachwelt werden neue Autos auch gerne als "fahrende Mikrowellen" bezeichnet. Wobei keine Frequenz wirklich einer Mikrowelle entspricht.


Aber, durch den faradayschen Käfig wird alles, was in und am Fahrzeug an E-Smog produziert wird, im Inneren eingeschlossen.

Somit potenziert sich der E-Smog zu einer starken, körperbeeinflussenden Streuung, welche vielen Autofahrern Stress, Übersäuerung, Konzentrationsverlust und viele weitere Gebrechen bereitet.

Alte Generationen von Fahrzeugen die hatten noch kein Problem mit Elektrosmog. Gab es im Jahr 1850 noch gar keinen E-Smog, so hat mit der Industrialisierung 1866 ein neues Zeitalter begonnen.

Heute, ist die Digitalisierung allgegenwärtig. Kein Ort mehr, wo nicht hunderte von WLAN-, Satelliten- und anderen Sendefrequenzen aller Art Einfluss auf den menschlichen Organismus nehmen.

Die Belastung auf der Erde wie auch die Belastung auf jeden einzelnen Mensch, wird immer höher.


Was sind typische Probleme, wenn Menschen im Auto von E-Smog belastet werden?

• Konzentrationsabfall

• Sehschwäche

• Übersäuerung

• Bildung von Aggression und Wut

• Müdigkeit

• Hektisches Fahren und dadurch Kraftstoff Mehrverbrauch

• Höhere Unfallrate

• Höherer Verschleiss durch nervöses Fahrverhalten


Ich möchte Ihnen eine Lösung vorstellen:

Eine Gruppe an Fachleuten im Bereich Elektrosmog-Regulation nimmt sich seit über 20 Jahren dieser Thematik aktiv an.

Unter der Leitung von Dr. Alfred Gruber aus der Schweiz, zusammen mit einem Team an Experten aus der Medizin, Physik, Naturheilkunde und anderen Disziplinen, vereint aus verschiedenen Universitäten, wurde ein System entwickelt, welche digitalen Elektrosmog zu bioresonanten Frequenzen verändert: Car E-Smog Converter



Die Car E-Smog Converter werden in Autos, LKWs, Baumaschinen, Traktoren, Zügen wie auch Flugzeugen eingesetzt.



Was bringt Ihnen und Ihren Mitarbeitern der Car Converter?

Vor der Car E-Smog Converter Anwendung

• Konzentrationsabfall

• Sehschwäche

• Übersäuerung

• Bildung von Aggression und Wut

• Müdigkeit

• Hektisches Fahren und dadurch mehr Kraftstoffverbrauch

• Höhere Unfallrate

• Negativer Einfluss auf die Gesundheit


Während der Car E-Smog Converter Anwendung

• Höhere Entspannung während der Fahrt

• Geringerer Kraftstoffverbrauch dank entspannter Fahrweise

• Geringere Unfallgefahr dank höherer Konzentration und Aufmerksamkeit

• Reduzierung von Kopfschmerzen und anderen Verspannungsschmerzen

• Gewinnung von Lebensqualität dank Bioresonanz-Vitalisierung im Fahrzeug

• Senkung der stressbedingten Übersäuerung

• Deutliche Leistungssteigerung mit der Möglichkeit, viel länger fahren zu können ohne dabei müde zu werden.





Mehr dazu im nächsten BLOG.



26 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen